Besucherzähler

Heute 394

Gestern 986

Woche 9259

Monat 25348

Insgesamt 1673970

Am 11. Mai 2024 wurden kurz nach Mitternacht die Salzburger Feuerwehren Thalgau,
Unterdorf und Hof, sowie aus dem angrenzenden Oberösterreich die Feuerwehren
Mondsee und Guggenberg zu einem umgestürzten Reisebus auf die A1 Westautobahn
alarmiert.

Der mit 10 Personen besetzte Reisebus war in Fahrtrichtung Wien auf Höhe der
Autobahnauffahrt Thalgau in den abgesperrten Baustellenbereich gefahren. Bei der
Fahrt im abgesperrten Bereich streifte der Bus mehrfach die Betonleitschienen auf
beiden Seiten. Nach der Autobahnbrücke fuhr der Lenker auf die Schräge der
Betonleitschiene und der Bus stürzte seitlich um. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte
waren noch 7 Personen im Reisebus, einige davon eingeklemmt. Durch die schnelle
Zusammenarbeit von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden innerhalb kurzer Zeit
die Verletzten gerettet und in umliegende Spitäler transportiert. Drei Personen
wurden schwer verletzt.

Während der Bergungsarbeiten wurde die A1 komplett gesperrt. Im Einsatz standen
rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rotem Kreuz. Ebenso im Einsatz
standen unser AFK 2 Flachgau Julian Slavicek und BFK Klaus Lugstein. Der Einsatz
konnte nach fünf Stunden beendet werden.

Text: Stoxreiter AFK Mondsee
Bilder: Löschzug Unterdorf

 

4 Helme