Besucherzähler

Heute 1704

Gestern 2578

Woche 6480

Monat 31589

Insgesamt 1647440

Die erste Großübung in diesem Jahr fand letzten Donnerstag in der Neubausiedlung,
am Sagergut" statt.

 

,,Brand Elektrofahrzeug in der Tiefgarage Haus B" lautete der Einsatzbefehl kurz nach
19:00 Uhr und war somit der Startschuss für eine große gemeinsame und
herausfordernden Übung mehrerer Feuerwehren. Nach Eintreffen der ersten Kräfte
war schnell klar, dass es sich aufgrund des massiven Rauchaustritts hierbei um einen
größeren Brand in der Tiefgarage handeln musste, zwei Personen galten ebenfalls
noch als vermisst. Sofort wurden 4 Atemschutztrupps inkl. Reserve zur
Menschenrettung und Brandbekämpfung in die Tiefgarage entsandt, während die
restlichen Kräfte eine stabile Wasserversorgung aufbauten und die Steigleitung in die
Tiefgarage befüllt wurde. Nach und nach wurden weitere Kräfte alarmiert um im
Bedarfsfall Reserven im Bereitstellungsraum zu haben. Wenig später stellte sich dies
als wichtig und richtig heraus zwei Passanten entdeckten eine Rauchentwicklung an
der Photovoltaikanlage und zwei Arbeiter, die hier in Not geraten sind. Sofort wurde
die bereitstehende Drehleiter zur Menschenrettung hinzugezogen. Zeitgleich wurde
von einer besorgten Bewohnerin gemeldet, das zwei Kinder abgängig sind. Durch die
Einsatzleitung wurde zur besseren Übersicht der Lage und zur Personensuche sofort
die Drohnengruppe des Abschnitt Flachgau und das Einsatzleitfahrzeug der Feuerwehr
Eugendorf alarmiert. Währenddessen konnten die zwei vermissten Personen aus der
Tiefgarage gerettet werden und wurden zur weiteren Behandlung an unsere
Feuerwehrsanitäter übergeben. Ebenso wurde das Löschunterstützungsfahrzeug
(LUF60) der Feuerwehr Golling alarmiert. Hierbei handelt es sich um ein spezielles
Kettenfahrzeug, das zur Brandbekämpfung, Belüftung sowie zur Bergung des
Fahrzeuges in der Tiefgarage genutzt wurde. Nach gut zwei Stunden konnten alle
Schadstellen abgearbeitet werden und insgesamt sechs Personen wurden durch
verschiedensten Einheiten gefunden und gerettet. Nach einer kurzen Besprechung der
Übung konnten sich alle Einsatzkräfte bei einer Getränkespende und einer Jause, die
uns ebenfalls gesponsert wurde wieder stärken. Herzlichen Dank an die Fa. SIGES und
den Bewohnern des Sagerguts für diese Stärkung, die nicht als Selbstverständlichkeit
gilt, aber die Wertschätzung der Bewohner widerspiegelt. Insgesamt beteiligten sich bei
dieser Übung rund 90 Einsatzkräfte mit 15 Fahrzeugen und konnten alle Ziele nach
rund 2 Stunden erreichen.

Danke an die

Feuerwehr Eugendorf für das Einsatzleitfahrzeug + Drohnengruppe Bezirk Flachgau

Feuerwehr Seekirchen mit der Drehleiter und Atemschutzfahrzeug

Feuerwehr Golling an der Salzach mit schweren Rüstfahrzeug und LUF 60

Pressefotograf Feuerwehren Bezirk Flachgau

Text und Bilder: HW Thalgau


 

4 Helme