Gesicherte Weihnachten mit ffu.at

Besucherzähler

Heute 37

Gestern 85

Woche 215

Monat 1818

Insgesamt 334278

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

 

advent1_top_low

Der Advent. Man entzündet die erste Kerze am Adventkranz. Bevor man aber besinnlich feiern kann, überprüfen Sie bitte noch einmal nachstehende Checkliste, ob nicht doch eine "versteckte" Brandgefahr lauert:

 

 

Achtung bei diversen Gestecken, wenn Sie die Kerzen entzünden.

 

Aufklärung der Angehörigen und Kind(er), welche Maßnahmen zu treffen sind, falls es zu einem Brand kommen würde.

Steht der Adventkranz auf einer feuerfesten Unterlage oder auf einer mit Wasser gefüllten Keramikplatte?

 

  • Besprühe ich das Reisig des Adventkranzes vor dem Entzünden der Kerze mit Wasser?
  • Steht der Baum kippfest (ein stabiler, eventuell mit Wasser gefüllter Christbaumständer?
  • Sind alle Kerzen senkrecht angebracht und ist ausreichend Abstand zu anderem brennbaren Weihnachtsschmuck!
  • Besonders bei den Spritzkerzen soll man auf ausreichenden Abstand achten!

advent2_top_low

Vorsicht! Lassen Sie die Kerzen am Adventkranz nicht unbeaufsichtigt brennen!

  • Steht ein Eimer bzw. eine Gießkanne mit Wasser für einen eventuellen Notfall in der unmittelbaren Reichweite?

  • Ist es bei meiner Silvesterparty notwendig, offene Zündquellen zu benützen?
  • Sind die Partydekorationen wie Lampions, Girlanden usw. gut befestigt und von eventuell brennenden Kerzen weit genug entfernt angebracht?
  • Sind die Feuerwerksraketen weit genug vom Haus entfernt und vorschriftsmäßig aufgestellt?
  • Ist ein Feuerlöscher in nächster Nähe vorhanden?
  • Ist genügend Freiraum für Fluchtwege gegeben?
  • Ist ein Aufkleber mit den Notrufnummern in der Nähe des Telefongerätes bzw. auf dem Telefon selbst angebracht?
  • Sind alle Vorbereitungen zum besinnlichen bzw. fröhlichen Feiern erledigt, um die
    offenen Feuerquellen bzw. das
    Party geschehen ständig beobachten zu können?

 

Wenn Sie unsere Anregungen wahrnehmen, wird Ihr Weihnachtsfest bzw. ihre
Silvesterparty auch heuer reibungslos ablaufen können.

 

advent3_top_low advent4_top_low

In nur wenigen Sekunden steht ein trockener Baum in Vollbrand!

WENN TROTZDEM WAS PASSIERT!

  • Die Feuerwehr über Feuerwehr-Notruf 122 oder EURO-Notruf 112 verständigen!
  • Ein Einsatz im Anfangsstadium ist bekanntlich am effizientesten, also nicht erst nach gescheiterten Eigenlöschversuchen anrufen!
  • Folgende Angaben sind sehr wichtig und bekannt zu geben:
    WO brennt es,
    WAS ist passiert

    Wie viele Menschen sind gefährdet
    WER ruft an!
  • Gefährdete Personen aus dem Gefahrenbereich bringen!
  • Bei gescheiterten Eigenlöschversuchen, Fenster und Türen verschließen und den
    Gefahrenbereich schnellstmöglich verlassen!
  • Die eintreffende Feuerwehr auf Gefahren und/oder gefährdete Menschen/Tiere hinweisen!

Quelle: ffu.at & Fireworld

 

4 Helme