Besucherzähler

Heute 7

Gestern 129

Woche 3587

Monat 7427

Insgesamt 884213

Am 22. Oktober fand eine Übung zum Thema Selbstrettung aus Höhen sowie
Menschenrettung statt. 


Die Gruppe wurde dafür auf zwei Stationen aufgeteilt. Bei der ersten wurden 
die Atemschutzgeräte mit dem Alphabelt beübt. Dieser integrierte Gurt ermöglicht
eine Selbstrettung bei einem Rückzug im Einsatzfall. Dazu konnten sich die
Kameraden vom Schlauchturm abseilen. Bei der zweiten Station galt es eine 
verunfallte Person unter einem Pkw zu retten. Mittels Spreizer und Zahnstangenwinde
wurde das Auto gleichzeitig angehoben und parallel dazu mit Unterlagshölzer 
gesichert. Ebenso kam das Holmatro V Strut Abstützsystem zum Einsatz, um das
Fahrzeug gegen seitliches verrutschen zu sichern. Im Anschluss konnte die 
Übungspuppe gerettet werden. Nach zwei Stunden wurde diese Übung erfolgreich
beendet.

Text und Bilder: LZ Unterdorf



 

4 Helme