Am 19. Mai um 18:52 Uhr wurde die FF Thalgau mit dem LZ Unterdorf von der
LAWZ Salzburg mittels Sirene zu einem Brandeinsatz alarmiert.


In einem Keller in der Ruchtifeldsiedlung war es zu einer starken
Rauchentwicklung gekommen, wobei der Rauch bereits aus den Kellerfenstern
ins Freie aufstieg. Ein Atemschutztrupp von Tank Thalgau rückte sofort nach der 
Ankunft am Einsatzort zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Wie sich
herausstellte, war bei einem Ofen die Türe nicht verschlossen und somit konnte
die Glut auf die darunter liegenden Holzscheite fallen, wodurch die starke
Rauchentwicklung entstand. Ein zweiter Atemschutztrupp wurde als Reserve
ausgerüstet. Ebenso wurde der gesamte Keller mit dem Belüftungsgerät rauchfrei
gemacht. Dieser Einsatz konnte nach einer Stunde beendet werden.

Text und Bilder: LZ Unterdorf

 

4 Helme