Besucherzähler

Heute 45

Gestern 48

Woche 258

Monat 892

Insgesamt 340212

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Leopold Winter wurde für eine weitere Funktionsperiode zum Landesfeuerwehrkommandanten gewählt.

Diese Wahl wurde am 04. Juni 2014 in Anwesenheit von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer in der Landesfeuerwehrschule in Salzburg durchgeführt.


Durch eine Änderung des Feuerwehrgesetzes war es erstmalig möglich, dass der Landesfeuerwehrkommandant von allen Bezirks-, Abschnitts-, Orts-, Berufs- und Betriebsfeuerwehrkommandanten gewählt werden konnte. Bisher war die Wahl des Landesfeuerwehrkommandanten im Gesetz so geregelt, dass die Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommandanten sowie 23 Delegierte aus dem Kreis der Ortsfeuerwehrkommandanten wahlberechtigt waren.

Durch diese Änderung stieg die Zahl der Wahlberechtigten von 46 auf 147.
  
Von den 147 Wahlberechtigten waren 143 anwesend und davon haben sich 116 für den amtierenden Landesfeuerwehrkommandanten entschieden. Auf Leopold Winter entfielen somit 83,45 Prozent der gültigen Stimmen und er wurde für weitere 5 Jahre in seinem Amt bestätigt. Leopold Winter, der diese Funktion im Jahr 2009 vom seinem Vorgänger Anton Brandauer übernommen hatte, kann auf erfolgreiche 5 Jahre gemeinsame Feuerwehr-arbeit zurückblicken.

In einem Statement erklärte er als Ziel für seine zweite Funktionsperiode, den Weg den er die letzten 5 Jahre gegangen war, fortzuführen. Er wird wieder ein besonderes Augenmerk auf das Halten des Mannschaftsstandes und der Tageseinsatzbereitschaft, die Jugendarbeit und die Nachwuchspflege, sowie auf die Sicherstellung der Finanzierung des Feuerwehrwesens und einer effizienten und modernen Ausrüstung legen.

Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer gratulierte Landesfeuerwehrkommandant Leopold Winter zu diesem Wahlergebnis und bedankte sich bei ihm für die gute Zusammenarbeit.

Quelle: Landesfeuerwehrverband Salzburg

 

4 Helme