Besucherzähler

Heute 33

Gestern 58

Woche 33

Monat 1181

Insgesamt 331917

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Heute Vormittag konnten die Kameraden des Löschzugs Unterdorf nach knapp 2 Jahren Planung das weltweit erste Multifunktions-Löschfahrzeug in Empfang nehmen.

In Zukunft wird das Fahrzeug unter dem Funkrufnamen „Multi Unterdorf“ geführt, die Abkürzung MTFTBWAF-A steht dabei für:

Mannschaftstransportfahrzeug mit Teleskopmastbühne und Wechselaufbau mit Allradantrieb

Dieses Fahrzeug verfügt grundsätzlich über drei unterschiedliche Abschnitte. Als Fahrgestell diente hier ein Doppelgelenkbus, welcher nach unseren Anforderungen neu aufgebaut wurde.

Den vorderen Teil des Fahrzeuges nimmt die Mannschaftskabine mit 36 Sitzplätzen ein. Dies entspricht der Mannschaftsstärke von 4 Löschgruppen zu je 9 Personen Darüber hinaus wurden im hinteren Teil der Mannschaftskabine sechs Stehplätze mit Halterungen für unsere Atemschutzgeräte vorgesehen (entspricht zwei ATS Trupps), um ein schnelles Anlegen der Geräte zu ermöglichen. Erwähnt werden sollte hier auch noch eine Einbauseilwinde mit 150 kN Zugkraft um auch schwere Fahrzeuge aus sonst ausweglosen Situationen bergen zu können.

Der mittlere Fahrzeugteil wurde in unserem Fall als Teleskopmastbühne mit Arbeitskorb aufgebaut um damit Personen aus großen Höhen retten zu können. Eine eigene Höhenrettungsgruppe wurde bereits im Vorfeld der Fahrzeugbeschaffung gegründet. Durch die in den Mast integrierte Löschwasserleitung sind wir auch in der Lage einen intensiven Löschangriff auf ein Brandobjekt von oben durchzuführen. Im Hinblick auf zukünftige Gebäudeprojekte in Thalgau (Stichwort Thal-Tower) ist damit unsere Schlagkraft auch langfristig gesichert.

Der hintere Teil von „Multi Unterdorf“ kann durch eine Containertransporteinrichtung individuell für jeden Einsatz bestückt werden. Derzeit verfügen wir über vier verschiedene Wechselcontainer, die je nach Einsatz in kürzester Zeit getauscht werden können. Ob Brandeinsatz, Verkehrsunfall oder Katastropheneinsatz, wir haben für jede Situation die richtige Ausrüstung mit.

  • -          Container „Wasser“ mit zwei Tragkraftspritzen und integriertem 2.000 l Löschwassertank
  • -          Container „Rüst“ mit hydraulischem Rettungsgerät, Hebekissen etc. für technische Einsätze
  • -          Container „Last“ für Versorgungsfahrten als Mulde
  • -          Container „Kat“ mit Hochleistungspumpen und Gerätschaften für Hochwassereinsätze

Für die Öffentlichkeit zu bestaunen sein wird unser neues Einsatzfahrzeug zur Florianifeier am 24. April im Ortszentrum von Thalgau.

Terminvereinbarung für Besichtigungstermine bitte ausschließlich über unser Kontaktformular unter www.ffu.at

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

 

 

4 Helme