Besucherzähler

Heute 1

Gestern 34

Woche 155

Monat 542

Insgesamt 341521

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Vom 10-11 Oktober fand in Thalgau und Umgebung eine Katastrophenschutzübung
statt,wobei nicht nur die Feuerwehren sondern auch Rotes Kreuz und Bundesheer
gefordert waren.

Übungsannahme war ein zusammenstoß von zwei Flugzeugen wobei eines mit
radioaktiven Stoffen beladen war.Container die in aufwändiger Arbeit umgebaut
wurden,simulierten ein Flugzeug.In diesen Containern waren zahlreiche Verletzte
die es von den Feuewehren zu retten galt.Vom Roten Kreuz die ebenso mit einem
Großaufgebot bei dieser Übung waren wurden die Verletzen Personen versorgt.
Das Bundesheer und das Rote Kreuz hatten auch zwei Dekostraßen aufgebaut
um die verstrahlten Personen zu versorgen.Weitere Feuerwehren sowie das
Bundesheer übten etwa in Ebenau bei einer Hubschrauberbergung,in Faistenau beim
Waldbrand und in St.Gilgen,wo eine Ölsperre zu errichten war.Mehr als 400
Einsatzkräfte hatten an diesem Wochenende bei der Großübung alle Hände voll
zu tun.Ein Dankeschön an alle Mitwirkenden bei dieser Katastrophenschutzübung 2014.

Bilder: FMT Pictures und LZ Unterdorf

 

4 Helme